Betriebslandkarte Arbeit und Industrie 4.0: So steht's um die Digitalisierung in Ihrem Betrieb

Für uns Gewerkschaften ist eines klar: Langfristig tragfähige Zukunftskonzepte sind nur mit, nicht ohne die Beschäftigten zu entwickeln. Nur eine überzeugte, motivierte und für die neuen Anforderungen qualifizierte Belegschaft kann zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen.
Die „Digitale Betriebslandkarte“, ist ein Instrument, das den Dialog zur Arbeit der Zukunft im Betrieb befördert. Es kann nach den Prozessbegleitungen auch eigenständig von den Betriebsräten und Prozessbeteiligten zur stetigen Aktualisierung genutzt werden.

Charakter und Auswirkungen betrieblicher Veränderungsprozesse können damit anschaulich und verständlich gemacht werden. Die Betriebslandkarte visualisiert auf einen Blick den Einfluss technologischen Wandels (zunächst am Beispiel der Digitalisierung) auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, differenziert für die einzelnen Abteilungen eines Unternehmens. Dabei enthält die „Landkarte“ die Einschätzungen und Beobachtungen von sachkundigen Beschäftigten und betrieblichen Experten aus verschiedenen Unternehmensbereichen. Auf einen Blick wird transparent, wo die beteiligten Akteure Handlungsschwerpunkte und Änderungsbedarfe sehen. Entscheidend ist, dass ein breites Spektrum an Perspektiven in die Betriebslandkarte einfließt. Auf dieser Basis kann der Dialog mit der gesamten Belegschaft erfolgen.

Das digitale Tool wird derzeit weiterentwickelt und soll auf verschiedene Transformationsthemen anwendbar sein.

Die Betriebslandkarte jetzt auch digital!

Die Betriebslandkarte steht jetzt auch zur digitalen Nutzung zur Verfügung. Sie ersetzt nicht den betrieblichen Austausch, aber sie erleichtert die Erfassung aller relevanten Aussagen und Informationen rund um das Thema Industrie und Arbeit 4.0. Auch könnt Ihr die Angaben zu eurem Betrieb stets aktualisieren. Der Zugang zur digitalen Betriebslandkarte kann beim Arbeit2020+ Team angefragt werden.  

Tutorials zur digitalen Betriebslandkarte

Die Bedienung der digitalen Betriebslandkarte ist benutzerfreundlich umgesetzt worden. Dazu stehen fünf kurze Erklärungsvideos (sog. Tutorials) zur Verfügung, die von der Einrichtung des Zugangs hin zur konkreten Bearbeitung der Betriebslandkarte führen.

Digitalisierungsstand für jeden Bereich erfassen

Symbole zeigen, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit

Klarer Überblick durch Symbole

Unterstützt vom Arbeit2020+ Team ermitteln Betriebsräte und Beschäftigte gemeinsam,

  • ob Arbeitsplätze in den Abteilungen auf- oder abgebaut werden,
  • ob eine höhere oder geringere Qualifikation erforderlich wird
  • ob Stress oder aber eine Entlastung zu erwarten sind.

Überwiegen die Chancen, zeigen das grüne Symbole. Ansonsten leuchtet es rot auf.

Die Betriebslandkarte hat mehrfache Vorteile:

  • Sie verschafft einen Überblick.
  • Beschäftigte können gezielt informiert und beteiligt werden.
  • Sie qualifiziert die betrieblichen Akteure im Projekt einen genauen Blick auf Zukunftsthemen zu werfen und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten.
  • Sie kann ebenfalls eine Verhandlungsgrundlage für Zukunfts-Investitionen sein