Die Berater von Sustain Consult. Foto: Range                                                  Die Berater der TBS. Foto: Range

Sustain Consult und TBS NRW unterstützen Gewerkschaften und Betriebsräte

Mit der Sustain Consult und der TBS NRW stehen dem Projektteam Beratungs-Experten zur Verfügung. Als Partner bringen sie themenbezogen ihr umfangreiches Branchen-Know how und praktische Expertise ein.

Die Beraterinnen und Berater von Sustain Consult und TBS NRW unterstützen das Projektteam
•    bei der Moderation und Durchführung der betrieblichen Workshops,
•    bei der Initiierung der Beteiligungsprozesse,
•    bei der Analyse der Betriebslandkarten und
•    der Sortierung und Priorisierung der betrieblichen Handlungsfelder
•    Sie führen darüber hinaus sog. Szenario-Workshops durch, um alternative Zukunftsszenarien zu entwickeln.

Committen sich die Sozialpartner im Rahmen einer betrieblichen Prozessbegleitung zu einer gemeinsamen Zukunftsvereinbarung, beraten und unterstützen TBS und Sustain Consult bei der Fokussierung der Themen und einer Entwurfsfassung. Die Aushandlungsprozesse zu dieser Vereinbarung werden vom gewerkschaftlichen Betriebsbetreuer begleitet.

Sustain Consult

Sustain Consult ist ein Beratungsunterrnehmen, das seine Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Unternehmens-, Wirtschafts- und Beschäftigungsstrategien unterstützt. Im Rahmen von Arbeit 2020 in NRW hat Sustain Consult gemeinsam mit der IG Metall NRW das Instrument der Betriebslandkarte entwickelt. Sie stellt dar, wie sich der Einsatz von Technik auf unterschiedliche Abteilungen und Bereiche in deinem Unternehmen auswirkt. Mit den Beratern von Sustain Consult haben teilnehmende Betriebsräte und Unternehmen bei der Gestaltung des Transformationsprozesses zur Industrie 4.0. erfahrene Partner an ihrer Seite.

Mehr über Arbeit 2020 in NRW bei Sustain Consult erfahren

Technologieberatungsstelle NRW

Die TBS NRW wird von den Gewerkschaften in NRW sowie dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales getragen. Ihr Ziel ist die Gestaltung und Förderung eines arbeitsorientierten und sozialverträglichen Strukturwandels in NRW. Dazu unterstützt die TBS Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeiter-Vertretungen und Beschäftigte, sich aktiv in betriebliche Umgestaltungs-Prozesse einzubringen. Sie ist Experte in den Themen EDV, Arbeitsorganisation, Ökonomie und Gesundheit. Im Rahmen von Arbeit 2020 in NRW unterstützen erfahrene Berater von der TBS NRW teilnehmende Betriebsräte und Unternehmen auf ihrem Weg zu einer arbeitnehmerfreundlichen Digitalisierungsstrategie.

Mehr über das Projekt bei der TBS erfahren

Weitere Kooperationspartner

Neben Sustain Consult und der TBS NRW kooperieren folgende weitere Institutionen mit uns:

Institut Arbeit und Qualifikation

Mit Arbeit 4.0 – Arbeiten in und an der Industrie der Zukunft begleitete das Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen (IAQ) unser Projekt Arbeit2020. Dazu erstellt das IAQ wissenschaftliche Analysen und Untersuchungen. Das Forschungsprojekt wird von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) gefördert.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt des IAQ können sie im Downloadbereich erhalten.

Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung

Das Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) förderte bis einschließlich 2019 zukunftsorientierte Forschungsprojekte und Expertisen u.a. zur Frage: Welche sozialen Folgen hat die zunehmende Digitalisierung in der Arbeitswelt? Ziel des FGW ist es, den Dialog von Wissenschaft, Politik und zivilgesellschaftlichen Akteuren voranzutreiben. Das FGW wurde dabei durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Competence Center for Cyber Physical Systems

Das CPS.HUB NRW - Competence Center for Cyber Physical Systems versteht sich als Wissens- und Technologieplattform zur Vernetzung von Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Hier arbeiten sie interdisziplinär zusammen, um Strategien und Projekte zur digitalen Transformation der nordrhein-westfälischen Wirtschaft zu entwickeln. Ziel ist es u.a., die Innovationskraft kleiner und mittelständiger Unternehmen (KMU) zu stärken.